Discussion:
Diese Rede hielt Henryk M. Broder vor der AfD-Fraktion
(zu alt für eine Antwort)
Ernst Wandel
2019-01-31 05:58:14 UTC
Permalink
30.01.2019
Deutscher Bundestag
Diese Rede hielt Henryk M. Broder vor der AfD-Fraktion
Die AfD-Fraktion im Bundestag hatte Broder am 29. Januar zu
einem Vortrag eingeladen. „Trotz der Bedenken meines Anwalts
und meiner Frau“, so Broder, habe er die Einladung angenommen.
Eine Dokumentation der Rede. .........
lesensweerte Quelle:
https://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article187962993/Henryk-M-Broders-Rede-vor-der-AfD-Bundestagsfraktion.html

Großartig, Herr Broder!

Herr Broder, Sie wären ein würdiger Bundespräsident
und noch dazu der erste jüdischen Glaubens.
wolfgang sch
2019-01-31 06:43:12 UTC
Permalink
Post by Ernst Wandel
Herr Broder, Sie wären ein würdiger Bundespräsident
und noch dazu der erste jüdischen Glaubens.
Broder ist Atheist.
--
Currently listening:


http://www.wschwanke.de/ http://www.fotos-aus-der-luft.de/

usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de
Horst-Dieter Winzler
2019-01-31 09:08:16 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by Ernst Wandel
Herr Broder, Sie wären ein würdiger Bundespräsident
und noch dazu der erste jüdischen Glaubens.
Broder ist Atheist.
Verwechselst du nicht eher Atheismus mit Nihilismus mit dem, was du
eigentlich ausdrücken willst?
--
---hdw---
wolfgang sch
1970-01-01 00:00:00 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by wolfgang sch
Post by Ernst Wandel
Herr Broder, Sie wären ein würdiger Bundespräsident
und noch dazu der erste jüdischen Glaubens.
Broder ist Atheist.
Verwechselst du nicht eher Atheismus mit Nihilismus mit dem, was du
eigentlich ausdrücken willst?
Nee bestimmt nicht. Er glaubt nach eigenem Bekunden an keinen
Gott, ist also nicht "jüdischen Glaubens". Das ist was ich sagen
wollte. Das bedeutet nicht, dass er an gar nichts glaubt. Er
scheint ja ethische und gesellschaftliche Werte zu vertreten.
--
usenet_20031215 (AT) wschwanke (DOT) de


----Android NewsGroup Reader----
http://usenet.sinaapp.com/
Ernst Wandl
2019-02-03 09:13:54 UTC
Permalink
Post by wolfgang sch
Post by wolfgang sch
Post by wolfgang sch
Post by Ernst Wandel
Herr Broder, Sie wären ein würdiger Bundespräsident
und noch dazu der erste jüdischen Glaubens.
Broder ist Atheist.
Verwechselst du nicht eher Atheismus mit Nihilismus mit dem, was du
eigentlich ausdrücken willst?
Nee bestimmt nicht. Er glaubt nach eigenem Bekunden an keinen
Gott, ist also nicht "jüdischen Glaubens". Das ist was ich sagen
wollte. Das bedeutet nicht, dass er an gar nichts glaubt. Er
scheint ja ethische und gesellschaftliche Werte zu vertreten.
Auch noch spannend:

31.01.2019
Von Michael Wolffsohn
Rede vor Fraktion
Henryk M. Broder, der AfD-Entzauberer
Henryk M. Broder enttarnt in brillanter Weise die AfD durch
Fakten und Witz – ohne Schaum vor dem Mund. Und er zeigt die
schockierende inhaltliche Leere vieler AfD-Kritiker, die
meinen, Empörung könnte Sachlichkeit und Fairness ersetzen.
[...]
Quelle:
https://www.welt.de/debatte/kommentare/article188065403/Michael-Wolffsohn-Henryk-M-Broder-der-AfD-Entzauberer.html

Ach, Herr Wolffsohn,
Herr Broder wird ja andauernd instrumentalisiert. Nun halt von Ihnen!
Das hatte er ja in seiner Rede schon vorher gesagt.

Zitiere:
"Natürlich weiß ich es. Und wissen Sie was? Es ist mir wurscht.
Heutzutage instrumentalisiert jeder jeden." ....
Q.
https://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article187962993/Henryk-M-Broders-Rede-vor-der-AfD-Bundestagsfraktion.html

Wolffsohn mit einer absolut unzutreffende Auslegung der Rede,
die faktisch falsch ist aber einmal mehr zeigt, wie sich selbst
nücterne Intellektuelle die Wahrheit zurechtbiegen: Ich habe die
ganze Veranstaltung nebst Applaus etc. bei You-Tube gesehen:

30.01.2019 Henryk M. Broder zu Gast bei der AfD-Fraktion!


Die Betitelungen, "in der Höhle des Löwen, Nazis, Kryptonazis"
etc. waren Sarkasmus pur, die wie in jeder Satire das Ziel hat,
die Untersteller mit ihren dummdreisten Vorurteilen zu enttarnen.

Dass aber selbst ein Herr Wolfssohn, den ich immer für recht
intelligent hielt, nun bei diesen Spielchen mitmacht und dem
nichtsahnenden Schnellleser suggeriert, dies wären ernst-
gemeinte Betitelungen gewesen, macht mich sprachlos.

Da kann ich tatsächlich nur von (linker) Massenhypnose bzw.
Gehirnwäsche sprechen. Vielleicht zuviel Knobloch geschluckt?

Henryk M. Broder macht sich berechtigte Sorgen um die Demokratie
in Deutschland, die von Dämonisierern und Hetzern aus den
"demokratischen Parteien" massiv gefährdet wird.

Zitiere Henryk M. Broder:

"„Der neue Faschismus wird nicht sagen: Ich bin der Faschismus.
Er wird sagen, ich bin der Antifaschismus. Dieser Satz wird
dem italienischen Schriftsteller Ignazio Silone zugeschrieben.
Egal, vom wem er stammt, Silone, Don Camillo oder Cicciolina,
nie war er aktueller und richtiger als heute."
Quelle:
https://www.achgut.com/artikel/wer_hass_streut_der_erntet_hass

Loading...