Discussion:
Jom-Kippur-Krieg: Der DDR-Napoleon Honni gegen Israel
(zu alt für eine Antwort)
Bernt-Kai Waschlappen
2014-01-07 23:16:39 UTC
Permalink
Raw Message
Haltung der DDR während des Kriegs

Über die Angriffspläne Syriens und Ägyptens auf Israel war die
politische Führung der DDR frühzeitig unterrichtet. Nachdem sich der
Kriegsverlauf zunächst zugunsten der arabischen Staaten entwickelte,
wurde in der DDR auf Initiative von Erich Honecker zu antiisraelischen
Protestveranstaltungen aufgerufen. Nachdem sich die militärische Lage
zugunsten Israels veränderte und auf arabischer Seite enorme Verluste an
Menschen und Material erkennbar waren, wurde in der politischen Führung
der DDR über Unterstützung für die angreifenden Staaten nachgedacht.

Bereitstellung von Kampftechnik der DDR

Der Minister für Nationale Verteidigung Heinz Hoffmann wurde von Erich
Honecker aufgefordert, die Bereitstellung von Kampftechnik aus Beständen
der Nationalen Volksarmee zu prüfen. Für die Überführung nach Aleppo
wurden dann 12 MIG-21-Kampfflugzeuge zerlegt. Sämtliche Hinweise auf die
Zugehörigkeit der Maschinen zur NVA, wie deutsche Schriften, wurden
entfernt. Aus Freiwilligen des Jagdfliegergeschwaders 8 wurde fliegendes
und technisches Personal ausgewählt. Den Soldaten wurden befohlen die
NVA-Uniformen abzulegen und Phantasieuniformen anzulegen, die den
Anzügen der DDR-Handelsmarine ähnelten. Im Oktober 1973 erfolgte die
Überführung von Soldaten und Material nach Aleppo, im Norden Syriens.

Zum Einsatz von Menschen und Material aus der DDR kam es im
Jom-Kippur-Krieg jedoch nicht, da die Wendung des Kriegsverlaufs
zugunsten der israelischen Armee ein frühzeitiges Ende der
Kampfhandlungen mit sich brachte.[1]

http://de.wikipedia.org/wiki/Geheimoperation_Aleppo





Da hat sich der antisemitische Dachdecker und verhinderte
Judenschlächter Erich Honecker ja mal wieder mächtig blamiert!

Es zeigt sich natürlich auch, daß Kommunisten wie Honni zurecht im
Nazi-KZ saßen. Denn wie ihre braunen Brüder träumten sie von der
Juden-Ausrottung.

Honni der Mini-Hitler!

Bernt





--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Frank Bügel
2014-01-08 00:24:02 UTC
Permalink
Raw Message
On Wed, 8 Jan 2014 01:16:39 +0200, Bernt-Kai Waschlappen wrote:

(follow up dspm gesetzt)
Post by Bernt-Kai Waschlappen
Da hat sich der antisemitische Dachdecker und verhinderte
Judenschlächter Erich Honecker ja mal wieder mächtig blamiert!
Während Du Amageddon-Christ diesen Ausbund an zionistischer Chuzpe ja für
"Gottes Volk" hältst, nicht wahr?
Historyfan
2014-01-12 16:51:20 UTC
Permalink
Raw Message
***@web.de (Bernt-Kai Waschlappen) wrote in news:1lf4rap.qfhertk0ac7uN%***@web.de:
Deine dümmlichen Asoziationen sind fern jedwelcher Realität. Der Jom-Kippur
Krieg war nicht die Fortsetzung des 2.WK.
Aus Sicht der Grossmächte Russland und USA war es ein Stellvertreterkrieg,
zwischen Kapitalimus und Komunismus.
Der kleine Bruder Honi hat nur das getan was ihm sein grosser Bruder
Breshnew gesagt und erlaubt hat.
Irgendwelche moralische Aspekte hat es in keinem Krieg gegeben, auch im
2.WK nicht. Es ging immer nur um Macht und Reichtum, wie in allen Kriegen.
Loading...