Discussion:
Wie alt ist die Erde? (Generationen)
(zu alt für eine Antwort)
Jesus ist Sieger
2014-02-09 09:49:54 UTC
Permalink
Raw Message
Anhand der Bibel läßt sich das Erdalter bis auf Adam und die Schöpfung
zurückrechnen. Es sind 6000 Jahre. Einen schönen Anhaltspunkt bietet
dafür Matthäus 1,17. Ich freue mich, daß Gott sich so klar und
unmißverständlich ausgedrückt hat. Seinem Wort kann man vertrauen.

Jesus ist Sieger
--
17 Insgesamt sind es also von Abraham bis David vierzehn Generationen,
von David bis zum Beginn der Verbannung nach Babylon vierzehn und von da
an bis zum Messias noch einmal vierzehn Generationen.

Matt 1





--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Erika Cieśla
2014-02-09 11:17:01 UTC
Permalink
Raw Message
Antwort auf eine Nachricht vom Stinkfisch
Post by Jesus ist Sieger
Anhand der Bibel läßt sich das Erdalter bis auf Adam und die Schöpfung
zurückrechnen. Es sind 6000 Jahre.
Nein, es sind 6018 Jahre, nach James Ussher! Logischwerweise sollte es
doch jedes Jahr ein Jahr mehr werden, oder nicht?

Oder sind es *IMMER* 6000 Jahre? Ziehen wir die Schöpfung also quasi
hinter uns her, so daß unser Abstand zu dieser konstant bleibt? Das wäre
dann ja wieder ein göttliches Wunder, weil dann notwendigerweise jedes
Jahr ein Jahr verschwinden müßte.

Wie auch immer, – niemand zweifelt daran, daß man diese Zahl aus den
Texten einer bronzezeitlichen Nomadenkultur herausrechnen kann, dennoch
ist dieses Ergebnis falsch. Denn in Deiner Welt dürfte es keine Sterne
gehen die weiter weg sind als 6018 Lichtjahre, selbst die eigene
Milchstraße wäre uns unbekannt, wenn die Bibel Recht hätte.

Du hast es natürlich einfach, – wenn etwas unmöglich ist, dann zieht
Dein Gott ein Wunder aus dem Ärmel und macht es passend, aber das ist
unlogisch! Und weil ich das weiß, daß ich gegen eine wahnhaft besessene
Person nichts ausrichten kann, darum versuche ich es gar nicht erst und
sage:

___ _ ___ _ _ _ ___
| _ \ | / _ \| \| | |/ / |
| _/ |_| (_) | .` | ' <|_|
|_| |____\___/|_|\_|_|\_(_)


Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
http://www.erika-ciesla.de
--
So, – dat waa dat! :-)
Norbert Baude
2014-02-09 13:17:59 UTC
Permalink
Raw Message
Am 09.02.2014 12:17, schrieb Erika Cieśla:

[...]
Post by Erika Cieśla
Du hast es natürlich einfach, – wenn etwas unmöglich ist, dann zieht
Dein Gott ein Wunder aus dem Ärmel und macht es passend, aber das ist
unlogisch! Und weil ich das weiß, daß ich gegen eine wahnhaft besessene
Person nichts ausrichten kann, darum versuche ich es gar nicht erst und
___ _ ___ _ _ _ ___
| _ \ | / _ \| \| | |/ / |
| _/ |_| (_) | .` | ' <|_|
|_| |____\___/|_|\_|_|\_(_)
Bei Polynym-Faulschlamm... mit Logik zu kommen, ist so sinnvoll wie der
Kuh vom Sonntag zu erzählen. :-(
Arnulf hat ihn ziemlich korrekt beschrieben und deswegen gefiltert.
Das Einzige, was man m.E. machen kann, ist ihn zu zwingen, Beweise für
seine Unterstellungen zu bringen. Er kann es nicht.
So ist er z.B. meiner seit Jahren immer wieder gestellten Aufforderung,
die wissenschaftlichen Altersbestimmungsmethoden zu widerlegen, nicht
nachgekommen. Kann er ja auch nicht, deswegen sind seine ganzen
Altersangaben eine Farce wie seine ganzen Schlussfolgerungen auch.
Ebensowenig wird er das Lichtjahre- Problem widerlegen können. Statt
dessen stellt er Gott als Trickser dar, der mit den Sternen gleich die
gesamte Lichtbahn zur Erde mitgeschaffen hat, die dann ein Bild
vermitteln, das es noch gar nicht gab. Den gleichen Trick hat er dann
auch mit dem Paradies verwendet, als er Bäume schuf, die aussehen, als
hätten sie schon Jahrhunderte auf dem Buckel. Wozu das Schmierentheater
Gottes gut sein soll, hat er leider nicht erklärt.

Prof.Dr.kreat. Faulschlamm von der Schöpfungsuniversität hat die
ultimative Welterklärung, und daran ist nicht zu rütteln,
Relativitätstheorie hin, Evolutionstheorie her.
Dein PLONK wird ihn nicht erschüttern, da Du ja nicht vom Hl. Geist
erleuchtet bist ohnehin in der Hölle landest. Und wer darüber befindet,
ist einzig und allein der Schöpfungswissenschaftler mit den tausend Namen.

Norbert
--
"Die verstehen sehr wenig, die nur das verstehen, wa sich erklären läßt.
Wer nichts weiß, muß alles glauben." (Marie von Ebner -Eschenbach)
Michael Stich
2014-02-09 13:45:51 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Norbert Baude
. Wozu das Schmierentheater
Gottes gut sein soll, hat er leider nicht erklärt.
Kann er ja auch nicht. Unsere 3-jährige hätte dir auch nicht erklären
können, warum wir sie auf einmal nicht mehr in den 3. Stock hoch tragen,
sondern dass sie auf einmal selber hoch steigen muss. Okay, das ist
jetzt kein Schmierentheater, aber den "höheren Sinn" hat sie in dem
Augenblick auch nicht verstanden.

Nicht dass du jetzt aber denkst, ich würde hinter den Religionen einen
"höheren Sinn" vermuten. ;-)

Grüße,
der micha

Follow-up auf dsg, weil ich den Rest nicht lese.
Erika Cieśla
2014-02-09 16:37:23 UTC
Permalink
Raw Message
Antwort auf eine Nachricht von Norbert Baude
Post by Norbert Baude
Bei Polynym-Faulschlamm... mit Logik zu kommen, ist so sinnvoll wie der
Kuh vom Sonntag zu erzählen. :-(
Oder man erzählt es einem Wackeldackel, der nicht wenigstens mit’m Kopp!
Post by Norbert Baude
Das Einzige, was man m.E. machen kann, ist ihn zu zwingen, Beweise für
seine Unterstellungen zu bringen. Er kann es nicht.
*ER* /beweist/ es doch! :-D

In seinem Wahn glaubt er, die Schriften seien von ‚Gott‘ geschrieben und
enthielten folglich die absulute, unangreifbare und unabänderliche
Wahrheit, – also wenn *DAS* kein ‚Beweis‘ ist!? :-D

Gut, dann ist die Erde eben ein ‚Schachbrett‘ (Offenbarung 7,1) und die
Kreiszahl π beträgt ganz akkurat 3,000000000000… (1. Könige 7,23-26), so
steht es geschrieben. Solltest Du bei der sinnlichen Wahrnehmug der
Realität eine andere Erfahrung machen, dann trügen Dich entweder Deine
Sinne oder die Realität irrt sich. ;-)
Post by Norbert Baude
So ist er z.B. meiner seit Jahren immer wieder gestellten Aufforderung,
die wissenschaftlichen Altersbestimmungsmethoden zu widerlegen, nicht
nachgekommen.
Das muß er auch nicht. In der Bibel steht was anderes, also sind Deine
Methoden per se falsch. :-\
Post by Norbert Baude
Ebensowenig wird er das Lichtjahre-Problem widerlegen können. Statt
dessen stellt er Gott als Trickser dar, der mit den Sternen gleich die
gesamte Lichtbahn zur Erde mitgeschaffen hat, –
Dann ist dieser Gott ja ein Betrüger, der sein Werk künstlich altert um
die Leute zu verarschen! =-o
Post by Norbert Baude
Prof.Dr.kreat. Faulschlamm von der Schöpfungsuniversität hat die
ultimative Welterklärung, und daran ist nicht zu rütteln,
Relativitätstheorie hin, Evolutionstheorie her.
Dein PLONK wird ihn nicht erschüttern,
Freilich nicht aber es schon meine Nerven.
Post by Norbert Baude
da Du ja nicht vom Hl. Geist
erleuchtet bist ohnehin in der Hölle landest.
Da will ich sowieso hin, im Himmel ist es mir zu heiß! ;-)

Nach Jesaja ist es im Himmel sieben mal so hell wie an sieben Tagen auf
Erden. Das ist eine konkrete Angabe, damit können wir was anfangen!

Nach Stefan-Boltzmann verhält sich die Strahlungsleistung proportional
zur Temperatur in der vierten Potenz.

Oder für die Itellektüllen: F ∝ t⁴

Die mittlere Temperatur der Erde setzen wir mit 288­ K ein.

t_himmel = ∜(288⁴ × 7²) = 762 K

Über die Temperatur in der Hölle finden wir eine Angabe in der Offen-
barung, dort sollen die Sünder in einem Meer baden das von Feuer und
Schwefel brennet.

Das ist Einfach!

Bei 718 K geht Schwefel in die Gasphase über, heißer kann es dort also
nicht sein! :-)

⚑ Also ist es im Himmel heißer als in der Hölle! :-D



Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
http://www.erika-ciesla.de
--
﹗⃤ Κανείς δεν είναι τέλειος!
Arnulf Sopp
2014-02-10 01:06:55 UTC
Permalink
Raw Message
Am Sun, 09 Feb 2014 12:17:01 +0100 schrieb Erika Cieśla:

(an Faulschlamm)
Post by Erika Cieśla
___ _ ___ _ _ _ ___
| _ \ | / _ \| \| | |/ / |
| _/ |_| (_) | .` | ' <|_|
|_| |____\___/|_|\_|_|\_(_)
Das war Deine gute Tat für heute.
--
Tschüs!

Arnulf
Erika Cieśla
2014-02-10 11:01:19 UTC
Permalink
Raw Message
Antwort auf eine Nachricht von Arnulf Sopp
Post by Arnulf Sopp
(an Faulschlamm)
== PLONK! ==
Das war Deine gute Tat für heute.
Kann es sein, daß du mich zu dieser Entscheidung drängen wolltest?

Arnulf, – wir sind uns vermutlich einig, daß /Faulschlamm/ nicht mehr
alle Tassen im Schrank hat, aber ob ich ihm antworte, oder nicht, das
entscheide immer noch ich.

Wie auch immer, Faulschlamm ist entweder ein Depp, oder ein Provokatuer.
In beiden Fällen ist es klug, sich *nicht* mit ihm einzulassen, denn
der Idiot gewinnt immer. Er muß dafür auch nicht mehr tun als nur seine
bekloppten Thesen zu wiederholen, schon kann er sich darüber amüsieren
wie die Welt um ihn herum sich aufregt. Und richtig, genau so füttert
man einen Troll.

Religioten befinden sich selbstverständlich im Vorteil, denn im
Gegensatz zu den Wissenschaftlern sind sie an keine Regeln gebunden; sie
können, wenn ihnen was nicht paßt, einfach ihren /Gott/ aus der Tasche
ziehen und der macht es dann schon passend. Dieses Spiel ist also unfair
und man kann es nur gewinnen, wenn man *nicht* mitspielt.

Andererseits, ein Bißchen Spaß muß sein. :-)

Aber zur Sache.

Was genau geschah denn vor ungefähr 6000 Jahren? Der Mensch lernte
schreiben vor ca. 6000 Jahren; es wird schwer fallen einen Text zu
finden der wesentlich älter ist als 6000 Jahre. Für Subjekte wie unseren
Stinkfisch kann es also keine Welt älter als 6000 Jahre geben, weil es
darüber keine schriftliche Aufzeichnung gibt; andere ‚Beweise‘ als
geschriebenes Wort akzeptiert er nicht.

Das ganze hat natürlich auch etwas Wahnhaftes an sich. Wahn wird in der
Psychologie als eine Geistesstörung definiert, bei der der Patient auch
dann von einer vorgefaßten Meinung nicht abrücken kann, wenn diese durch
die objektiv wahrnehmbare Realität widerlegt ist.

––/––

Abgesehen davon bin ich doch der Meinung, daß die Allwissenheit Gottes
und der freie Wille ein Oxymoron darstellen! Machen wir doch mal ein
einfaches Experiment: kann ich mich anders entscheiden als Gott weiß wie
ich mich entschieden haben werde? Falls ja, dann hat Gott sich geirrt!
Falls nein, so bin ich nicht frei.

Wir merken uns: eine Entscheidung ist notwendigerweise determiniert,
sobald irgend jemand vorher weiß wie es ausgeht, und sei es ein Gott.


Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
http://www.erika-ciesla.de
--
﹗⃤ Κανείς δεν είναι τέλειος!
Arnulf Sopp
2014-02-11 01:20:54 UTC
Permalink
Raw Message
Am Mon, 10 Feb 2014 12:01:19 +0100 schrieb Erika Cieśla:

(Plonk für Faulschlamm)
Post by Erika Cieśla
Kann es sein, daß du mich zu dieser Entscheidung drängen wolltest?
Um ehrlich zu sein, ja. Wirklich gezählt habe ich es nicht, aber
schätzungsweise die Hälfte der Artikel von dswc dreht sich um ihn. Übrigens
auch Dein jetziger Beitrag und diese meine Antwort. Die Dunkelziffer für
mich ist noch höher, weil ich gnadenlos filtere und von den NG-Vollpfosten
wenigstens die Originaldummheiten nicht mitkriege. Diese Gruppe ist z.Zt.
völlig unergiebig.
Post by Erika Cieśla
... ob ich ihm antworte, oder nicht, das entscheide immer noch ich.
Selbstverständlich. Aber ich träume von einer NG, bei der es nicht um die
psychiatrischen Benachteiligungen einzelner Teilnehmer, sondern um das
Thema geht.
Post by Erika Cieśla
Andererseits, ein Bißchen Spaß muß sein. :-)
In der Tat. Eine ziemlich lange Zeit konnte ich auch nicht widerstehen,
Faulschlamm, Konrad Schulze, Heinz "Richard the Brain" Blüml und anderen
Geisterbahnfiguren zu antworten, einfach nur, um sie in ihrer Verblödung
bloßzustellen. Aber damit trug *ich* dazu bei, dass die Gruppe
unergiebiger wurde. Nun stehen sie im Filter, diese Versuchung ergibt sich
nicht mehr.
Post by Erika Cieśla
Was genau geschah denn vor ungefähr 6000 Jahren? Der Mensch lernte
schreiben vor ca. 6000 Jahren; ...
Mythen entstehen nicht auf Papier (Papyros, Ton, ...), sondern in Hirnen.
Da mache ich den Altvorderen gar keinen Vorwurf, denn wenn die Sonne als
Reh über Nacht von Westen nach Osten rennt (Überzeugung einiger
Prärie-Indianer), um dort wieder aufzugehen, dann hatte man sozusagen ein
protowissenschaftliches Problem gelöst. Irgendwann schrieb man das auf.

Nein, den Vorwurf mache ich den Heutigen (in der "zivilisierten" Welt), die
solchen Unfug noch immer ernstnehmen. Ob es 500 oder 5000 Schöpfungsmythen
auf der Welt gibt, weiß ich nicht. Sie waren zu ihrer Zeit eine
befriedigende Antwort auf eine Frage, die natürlich auf der Hand lag.
Irgendeinen davon aber heute noch ernstzunehmen, ist dümmlich, denn die
Wissenschaften konnten einiges klären (das den Mythen widerspricht) und
aufzeigen, dass es so nicht stattgefunden haben *kann*.

Aber natürlich, wer einen Gott hat, kann mit einem Wisch mit der Hand
sagen, dass die Wisschenschaftler Kinder des Satans und Lügner sind. So
fliegt z.B. die Sonne um die Erde, kann doch jeder sehen! Also konnte die
Sonne in Jos 10,12 durchaus stillstehen, ohne dass (nämlich beim
Stillstand der Erdrotation) die Ozeane wegen ihrer Massenträgheit nicht
nur über das Land schwappten, sondern sogar restlos verdampften und alles
Leben dünsteten. Und der Himalaya machte nicht restlos alles westlich von
ihm nieder, selber in Sand zerbröselt. Und die Erde plumpste dabei nicht
in die Sonne, diese fiel nicht auf die Erde, denn Gravitation gibt es
nicht.
Post by Erika Cieśla
Stinkfisch ...; andere ‚Beweise‘ als geschriebenes Wort akzeptiert er
nicht.
Nun, da geht es mir ähnlich. Allerdings machen sich die von mir bevorzugten
Autoren die Mühe, mit nachvollziehbaren, beobachtbaren Phänomenen zu
*argumentieren* und nicht bloß dumpf einen Superman aus dem Zylinder zu
zaubern. Und sie sind Jahrtausende jünger, wissen also viel mehr und das
meiste besser.
--
Tschüs!

Arnulf
Erika Cieśla
2014-02-11 14:37:40 UTC
Permalink
Raw Message
Antwort auf eine Nachricht von Arnulf Sopp
Post by Arnulf Sopp
(Plonk für Faulschlamm)
Post by Erika Cieśla
Kann es sein, daß du mich zu dieser Entscheidung drängen wolltest?
Um ehrlich zu sein, ja.
Ich habe es geahnt!
Post by Arnulf Sopp
Wirklich gezählt habe ich es nicht, aber schätzungsweise die Hälfte
der Artikel von dswc dreht sich um ihn.
Ich kann das nicht nachprüfen, die dswc habe ich nicht abonniert. Ich
sehe immer nur, daß die dswc im Verteiler aufgelistet ist, uns von wem
stammt diese Nachricht dann? Vom Stinkfisch!
Post by Arnulf Sopp
Post by Erika Cieśla
Andererseits, ein Bißchen Spaß muß sein. :-)
In der Tat. Eine ziemlich lange Zeit konnte ich auch nicht
widerstehen, Faulschlamm (…) und anderen Geisterbahnfiguren zu
antworten, einfach nur, um sie in ihrer Verblödung bloßzustellen.
Das glaubt man nur.

Machen wir und die Welt mal überschaubar und betrachten nur uns drei:
der da, Du da und ich hier. Mich mußt Du nicht überzeugen, denn ich weiß
es ja schon, daß der Faulschlamm ein Stinkfisch ist, während Du ihn aber
nicht erreichst.
Post by Arnulf Sopp
Post by Erika Cieśla
Was genau geschah denn vor ungefähr 6000 Jahren? Der Mensch lernte
schreiben vor ca. 6000 Jahren; ...
Mythen entstehen nicht auf Papier …
Zu diesem Thema hast Du bereits eine separate Nachricht erhalten.

Nochmal zur Erinnerung, – Stinkfisch erklärt sich die Welt nicht aus der
objektiv wahrnehmbaren Realität, sondern ausschließlich aus alten
Schriften. Schrift gibt es aber erst seit 6000 Jahren, die Zeit davor
existiert für einen Schriftgläubigen darum nicht.

✻ Was nicht /im Buche/ ist, das ist auch nicht in Wirklichkeit.
Post by Arnulf Sopp
Aber natürlich, wer einen Gott hat, kann mit einem Wisch mit der Hand
sagen, dass die Wisschenschaftler Kinder des Satans und Lügner sind.
Insbesondere aber ist der weder an ein Gesetz gebunden noch der Logik
verpflichtet, denn sein Gott kann ja zaubern.
Post by Arnulf Sopp
So fliegt z.B. die Sonne um die Erde, kann doch jeder sehen!
Das ist nicht das Problem, denn diese Erkenntnis ist logisch richtig für
einen Betrachter von Damals, der es nunmal besser nicht weiß. Ein
Post by Arnulf Sopp
Also konnte die Sonne in Jos 10,12 durchaus stillstehen, …
an dieser These festhielten, obgleich sie zwischenzeitlich mehrfach
falsifiziert wurde.
Post by Arnulf Sopp
Post by Erika Cieśla
Stinkfisch ...; andere ‚Beweise‘ als geschriebenes Wort akzeptiert
er nicht.
Nun, da geht es mir ähnlich.
Nö!
Post by Arnulf Sopp
Allerdings machen sich die von mir bevorzugten Autoren die Mühe, mit
nachvollziehbaren, beobachtbaren Phänomenen zu *argumentieren*
Nämlich!

Wir kennen den Unterschied zwischen Belletristik und Fachliteratur.



Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
--
﹗⃤ Κανείς δεν είναι τέλειος!
Bruder Reginhart
2014-02-11 14:45:49 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Nochmal zur Erinnerung, – Stinkfisch erklärt sich die Welt nicht aus der
objektiv wahrnehmbaren Realität, sondern ausschließlich aus alten
Schriften. Schrift gibt es aber erst seit 6000 Jahren, die Zeit davor
existiert für einen Schriftgläubigen darum nicht.
Hallo Erika,

ich bin Bruder Reginhart. Das ist ja eigentlich auch völlig logisch,
denn hätte Gott die Erde schon vor 9000 Jahren geschaffen, so gäbe es
die Schrift ja auch schon seit 9000 Jahren.

Gott zum Gruße,
Bruder Reginhart

--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Erika Cieśla
2014-02-12 19:49:53 UTC
Permalink
Raw Message
Antwort auf eine Nachricht von Bruder Reginhart
denn hätte Gott …
hat er aber nicht!
Jesus ist Sieger
2014-02-11 19:32:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Nochmal zur Erinnerung, – Stinkfisch erklärt sich die Welt nicht aus der
objektiv wahrnehmbaren Realität, sondern ausschließlich aus alten
Schriften. Schrift gibt es aber erst seit 6000 Jahren, die Zeit davor
existiert für einen Schriftgläubigen darum nicht.
Das ist interessant und bedenkenswert: Je mehr die Gottlosen gegen Gott,
sein Wort, seinen Sohn und gegen uns Christen toben, fluchen und speien,
umso mehr wächst mein Glaube an den Herrn und Schöpfer.
Post by Erika Cieśla
? Was nicht /im Buche/ ist, das ist auch nicht in Wirklichkeit.
Mein Computer ist nicht im Buche. Er ist also nicht, glaubt der Spötter.

Jesus ist Sieger
--
6 Worauf wurden ihre Grundpfeiler gestellt, oder wer hat ihren Eckstein
gelegt,
7 als die Morgensterne miteinander jauchzten und alle Söhne Gottes
jubelten?

Hiob 38




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Michael Fesser
2014-02-12 18:05:27 UTC
Permalink
Raw Message
.oO(Arnulf Sopp)
Post by Arnulf Sopp
Selbstverständlich. Aber ich träume von einer NG, bei der es nicht um die
psychiatrischen Benachteiligungen einzelner Teilnehmer, sondern um das
Thema geht.
Wo ist denn der Unterschied zwischen psychiatrischen Benachteiligungen
und Religionen?

SCNR
Micha
Arnulf Sopp
2014-02-12 23:57:33 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael Fesser
Wo ist denn der Unterschied zwischen psychiatrischen Benachteiligungen
und Religionen?
SCNR
Das "SCNR" ist mir nicht entgangen, mit dem man gerne einen launigen Witz
abschließt. Du musst das also nicht unbedingt ernstgemeint haben. Falls
doch:

Es ist dem Menschen angelegt, sich die Welt zu erklären. Vielleicht die
allergrößte Frage: Wie entstand sie? Möglich, dass sie bereits der
Neandertaler stellte, auf jeden Fall aber sehr frühe Menschen, die nach
heutigen Maßstäben schlicht und ergreifend noch keine Ahnung hatten.
Dennoch fanden sie weltweit Hunderte Erklärungen. Und nur deshalb nicht
Tausende, weil die Weltbevölkerung damals noch sehr klein war.

Aber nicht nur die Entstehung, sondern auch das Funktionieren der Welt war
immer von Interesse. Wenn also jemand einen Schnupfen bekam, obwohl der
doch gerade eben einer alten Frau über die Straße geholfen hatte, dann
musste es wohl eine Strafe der Ahnen dafür sein, dass er seinen Teller
nicht leergegessen und damit schlechtes Wetter verursacht hatte.

Das ist nicht verrückt, das ist Wissenschaft nach dem Vermögen der
jeweiligen Zeit und der örtlichen Kultur.

Nachdem erst mal Götter & Co. in der Welt waren, gehörten sie zu den
Selbstverständlichkeiten des Lebens, niemand zweifelte sie an. Das geht
bei vielen Menschen so bis heute.

Dazu ein Döntjes: In meinem Umfeld befand sich auch mal eine nigerianische
Christin. Als sie von mir hörte, dass ich Atheist sei, musste sie
schallend lachen. Wie kann man an Gott zweifeln? Sie konnte nur an meinem
Verstand zweifeln. Das wollte ich mit dem letzten Absatz ausdrücken.

Aber mit dem Wissen, über das wir heute (nicht unedingt in jedem
nigerianischen Dorf) verfügen, können wir im Zusammenhang mit Religionen
statt von pyschiatrischen von intellektuellen Defiziten sprechen. Damit
meine ich nicht den Gott- oder Götterglauben schlechthin, der sich den
Maßstäben der geistigen Leistungsfähigkeit entzieht. Nein, ich meine damit
religöse Aspekte, die offensichtlich widerlegt sind. "Schuld" sind die
früheren Menschen, die, wie oben geschildert, nach bestem Wissen und
Gewissen versuchten, die Welt zu erklären.

Aber die Bibel ist nun mal kein Physikbuch. Wer also unmögliche dort
geschilderte "Ereignisse" wörtlich nimmt und nicht ins Reich der Mythen
verweist, ist blöde, um es rundheraus zu sagen.

Beispiel: Sollte es jemals eine weltweit wirksame Sintflut gegeben haben,
ohne dass ein Gott gigantische Mengen von zuvor einfach nicht vorhandenem
Wasser aus dem Hut zauberte, dann nach dem Abschmelzen des Eises nach der
letzten Eiszeit. Das betraf immerhin, je nach Steilheit der Küsten,
Gebiete von bis zu mehreren hundert Kilometern landeinwärts. Dumm nur,
dass das letzte dieser Ereignisse je nach Definition von "Eiszeit" schon
vor 10.000 Jahren oder noch sehr viel früher vorbei war. Zu Noahs Zeiten
konnte davon keine Rede mehr sein. Dumm auch, dass geo- und archäologisch
nicht der kleinste Hinweis überkommen ist, irgendein jenseitiges Wesen
hätte da irgendwelche Aktien drin gehabt.

(Ob Noah überhaupt "Zeiten" hatte, ob er also in einer Zeit gelebt hat,
müssen wir jetzt nicht diskutieren.)

Wärst Du damit einverstanden?: Religiosität ist nicht verrückt, aber
verrückte Religiosität ist dumm.
--
Tschüs!

Arnulf
Arnulf Sopp
2014-02-11 03:37:22 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Was genau geschah denn vor ungefähr 6000 Jahren? Der Mensch lernte
schreiben vor ca. 6000 Jahren;
Nachtrag: Und?

Vielleicht dressierte er auch vor 6000 Jahren das erste Eichhörnchen, durch
einen brennenden Reifen zu springen. (Der war damals noch aus Bakelit,
weil PVC noch nicht erfunden war.)

Dieser Zeitpunkt ist vollkommen fiktiv, weil rein belletristisch, und somit
beliebig, denn James Ussher richtete sich nach frei erfundenen biblischen
Altersangaben für frei erfundenes biblisches Personal.

Jedenfalls ist mir außer der Bibel (und Talmud sowie Koran) keine einzige
Quelle für Abraham oder Noah bekannt.

Vor Jahren hat es jemand mal so formuliert: Die Bibel hat recht, weil in
der Bibel steht, dass sie recht hat. Dasselbe ist ebenso logisch und gültig
wie für Andersens Märchen.

Dem ist nichts hinzuzufügen.
--
Tschüs!

Arnulf
Erika Cieśla
2014-02-11 10:09:39 UTC
Permalink
Raw Message
Antwort auf eine Nachricht von Arnulf Sopp
Post by Arnulf Sopp
Post by Erika Cieśla
Was genau geschah denn vor ungefähr 6000 Jahren? Der Mensch lernte
schreiben vor ca. 6000 Jahren;
Nachtrag: Und?
Wie, und? Verstehst Du denn nicht? Stinkfisch erklärt die Welt nicht aus
der sinnlich wahrnehmbaren Realität, sondern _ausschließlich_ aus der
Schrift, bzw. aus _einer_ Schrift. Schrift gibt es aber erst seit 6000
Jahren, also kann es (für ihn) vor mehr als 6000 Jahren auch keine Welt
gegeben haben. Zitat: »Am Anfang war das Wort«, das _geschriebene_ Wort
nämlich. Und das meint der Wörtlich: Kein Wort, also auch keine Welt vor
mehr als 6000 Jahren.
Post by Arnulf Sopp
Vor Jahren hat es jemand mal so formuliert: Die Bibel hat recht, weil in
der Bibel steht, dass sie recht hat.
Das haben religiöse Schriften so an sich. Vom Koran wird zum Beispiel
behauptet, daß dieser gar nicht von Mohammed verfaßt worden sei, sondern
entweder von Gott selbst, oder von einem Erzengel, – da müßte ich
nochmal nachgucken. Er, Mohammed, habe nur die Feder gehalten, die Hand
aber sei ihm geführt worden. Aber wenn ‚Gott‘ so ein omnipotentes
Kerlchen ist, wieso schreibt er dann nicht selbst, wieso braucht er zum
Schreiben die Hand eines Menschen?

Apropos Koran, ich habe mal versucht darin zu stöbern. Ich bin gleich am
Anfang über folgenden Satz gestolpert: »Dieses Buch enthält keine
Fehler«, oder so ähnlich. :-D

Tja, – wer’s glaubt!?

Glaube benötigt die Verifikation nicht und duldet keine Falsifikation,
so unterscheidet der Glaube sich von der Wissenschaft.


Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
http://www.erika-ciesla.de
--
﹗⃤ Κανείς δεν είναι τέλειος!
Arnulf Sopp
2014-02-12 00:23:09 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Post by Arnulf Sopp
Post by Erika Cieśla
Was genau geschah denn vor ungefähr 6000 Jahren? Der Mensch lernte
schreiben vor ca. 6000 Jahren;
Nachtrag: Und?
Wie, und?
Das war so gemeint: Es ist völlig gleichgültig, wann der Mensch schreiben
lernte. Er lernte sehr viel früher zu fantasieren. Später schrub er das
dann auf.
--
Tschüs!

Arnulf
Erika Cieśla
2014-02-14 15:08:08 UTC
Permalink
Raw Message
Antwort auf eine Nachricht von Arnulf Sopp
Post by Arnulf Sopp
Post by Erika Cieśla
Post by Arnulf Sopp
Post by Erika Cieśla
Was genau geschah denn vor ungefähr 6000 Jahren? Der Mensch lernte
schreiben vor ca. 6000 Jahren;
Nachtrag: Und?
Wie, und?
Das war so gemeint: Es ist völlig gleichgültig, wann der Mensch schreiben
lernte.
Ist es nicht.

Stinkfischs Welt beginnt mit der Schrift und es existierte nichts vor
der Schrift, – ist doch offensichtlich.


Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
http://www.erika-ciesla.de
--
﹗⃤ Κανείς δεν είναι τέλειος!
Volker Birk
2014-02-14 17:17:34 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Stinkfischs Welt beginnt mit der Schrift und es existierte nichts vor
der Schrift, – ist doch offensichtlich.
Lasst ihn doch machen. Ich kenne niemand, der der Sache des Christentums
im Netz grösseren Schaden zufügte. Wäre ich Christ, würde ich sofort
einschreiten.

Dieser Schwachmat ist doch von jedem vernünftigen Menschen leicht als
solcher zu erkennen. Insofern ist er für andere Leute lästig, aber
harmlos. In etwa wie eine Schmeissfliege. Nur dass man ihn filtern kann
(was bei Fliegen nicht immer gut gelingt).

Menschlich gesehen tut er mir leid. Was muss man für eine völlig
verkrachte Existenz sein, um so einen Nummer abziehen zu müssen! Kein
Wunder, dass er sich an seinen albernen Kinderglauben klammert. Er hat
ja sonst nichts.

Viele Grüsse,
VB.
--
<http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms177218.aspx>
| The following sample shows that the compiler distinguishes between
| native strings and String strings.
Jesus ist Sieger
2014-02-14 20:30:11 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Volker Birk
Eines Christen Welt beginnt mit der Schrift und es existierte nichts vor
der Schrift, – ist doch offensichtlich.
Die Schrift ist Gottes Wort, ein Quell lebendigen Wassers. Während die
Fachliteratur des Urknallglaubens eine Teergrube der Hölle ist.
Post by Volker Birk
Lasst ihn doch machen. Ich kenne niemand, der der Sache des Christentums
im Netz grösseren Schaden zufügte. Wäre ich Christ, würde ich sofort
einschreiten.
Jene, die Du Christen nennst, sind alles Atheisten, also Deine eigene
Fraktion. Denen ist Gott völlig egal, solange ihr Rubel rollt. Und der
Rubel rollt aus der Staatskasse durch die Kirchenzwangsabgabe in die
faulen Taschen der Kirchensatanisten.
Post by Volker Birk
Dieser Schwachmat ist doch von jedem vernünftigen Menschen leicht als
solcher zu erkennen.
Von Verlorenen und Brennenden ja, von echten Christen wird er geliebt.
Post by Volker Birk
Menschlich gesehen tut er mir leid. Was muss man für eine völlig
verkrachte Existenz sein, um so einen Nummer abziehen zu müssen! Kein
Wunder, dass er sich an seinen albernen Kinderglauben klammert. Er hat
ja sonst nichts.
Deine Vorbilder sind wohl die strahlenden Existenzen aus der
Hofberichterstattung von ARD/ZDF, die sich über den Bundestagsserver
Kinderpornos saugen .....

Jesus ist Sieger
--
22 Warum verfolgt ihr mich wie Gott und werdet nicht satt, mich zu
zerfleischen?

Hiob 19





--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Volker Birk
2014-02-14 23:28:32 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jesus ist Sieger
Jesus ist Sieger
Du armer Tropf bist dagegen ein Verlierer.

Viele Grüsse,
VB.
--
<http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms177218.aspx>
| The following sample shows that the compiler distinguishes between
| native strings and String strings.
Jesus ist Sieger
2014-02-15 08:56:07 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Volker Birk
Post by Jesus ist Sieger
Jesus ist Sieger
Du armer Tropf bist dagegen ein Verlierer.
Die Verlierer in diesem Leben sind die Gewinner im ewigen Leben.

Du gewinnst Geld und Ansehen und Macht in Deinen 70 Lebensjahren und
fährst danach in die ewigen Höllenflammen hinab.

Ich gewinne kein Geld und kein Ansehen und keine Macht in meinen 70
Lebensjahren, aber dafür Schätze im Himmel, und fahre danach ins ewige
Leben zu Gott hinauf in die himmlische Herrlichkeit.

Gewinner? Verlierer?

Jesus ist Sieger
--
24 Ein jeder nun, der diese meine Worte hört und sie tut, ist einem
klugen Manne zu vergleichen, der sein Haus auf den Felsen baute.
25 Als nun der Platzregen fiel und die Wasserströme kamen und die Winde
wehten und an dieses Haus stießen, fiel es nicht; denn es war auf den
Felsen gegründet.
26 Und ein jeder, der diese meine Worte hört und sie nicht tut, wird
einem törichten Manne gleich sein, der sein Haus auf den Sand baute.
27 Als nun der Platzregen fiel und die Wasserströme kamen und die Winde
wehten und an dieses Haus stießen, da fiel es, und sein Fall war groß.

Mt 7





--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Volker Birk
2014-02-15 09:15:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jesus ist Sieger
Post by Volker Birk
Du armer Tropf bist dagegen ein Verlierer.
Die Verlierer in diesem Leben sind die Gewinner im ewigen Leben.
Schön, dass Du es so siehst. Dann gibt Dir Dein Glaube ja Trost. Auch
wenn ich sonst das Gefühl habe, dass Du nicht ganz bei Trost bist.
Post by Jesus ist Sieger
Du gewinnst Geld und Ansehen und Macht in Deinen 70 Lebensjahren und
fährst danach in die ewigen Höllenflammen hinab.
Du redest dummes Zeug, und wenn Du stirbst, wirst Du genauso tot sein
wie wir alle.

Da Dich die Hoffnung auf ein (wohl nicht existierendes) Leben nach dem
Tode getröstet hat, taugt Deine Religion als Sedativum. Schön für Dich.

Viele Grüsse,
VB.
--
<http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms177218.aspx>
| The following sample shows that the compiler distinguishes between
| native strings and String strings.
Paul Panter
2014-02-15 23:47:50 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jesus ist Sieger
Post by Volker Birk
Post by Jesus ist Sieger
Jesus ist Sieger
Du armer Tropf bist dagegen ein Verlierer.
Die Verlierer in diesem Leben sind die Gewinner im ewigen Leben.
Du gewinnst Geld und Ansehen und Macht in Deinen 70 Lebensjahren und
fährst danach in die ewigen Höllenflammen hinab.
Ich gewinne kein Geld und kein Ansehen und keine Macht in meinen 70
Lebensjahren, aber dafür Schätze im Himmel, und fahre danach ins ewige
Leben zu Gott hinauf in die himmlische Herrlichkeit.
Das bildest Du Dir eventuell ein, aber so wie Du auf alle Forderungen
von "Jesus" spuckst und scheißt, wird der Dich mit der größten Peitsche
die er auftreiben kann davonjagen. Du weißt schon Fauli, die 10 Gebote
und so, die missachtest Du ja ständig. Das gibt ganz dicke Minuspunkte
im großen Buch des Lebens.
Post by Jesus ist Sieger
Gewinner? Verlierer?
Jesus ist Sieger
--
Glauben: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=glaub
Monsterunser: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=munser
"8 ALWM": http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=liebsten
SEIN Volk: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=piraten
Paul Panter
2014-02-15 23:43:16 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jesus ist Sieger
Deine Vorbilder sind wohl die strahlenden Existenzen aus der
Hofberichterstattung von ARD/ZDF, die sich über den Bundestagsserver
Kinderpornos saugen .....
He Fauli! Denke an die 10 Gebote, besonders aber an das 8. Gebot.
Post by Jesus ist Sieger
Jesus ist Sieger
Aber Fauli ist *der* Verlierer, denn sollte es "Jesus" gegen alle Logik
doch geben, wird er mit Fauli genau wie mit den Händlern und
Geldwechslern im Tempel verfahren. Er wird sich eine große Peitsche
schnappen, so eine richtig Nilpferdpeitsche, und Fauli mit Schimpf und
Schande davonjagen, weil Fauli immer die 10 Geote und alle anderen
Forderungen von "Jesus" mit Füßen tritt, ja große stinkende Haufen drauf
scheißt.
--
Glauben: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=glaub
Monsterunser: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=munser
"8 ALWM": http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=liebsten
SEIN Volk: http://www.pastafari.eu/index.php?kategorie=1&sub=piraten
Jesus ist Sieger
2014-02-16 00:21:44 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Paul Panter
Denke an die 10 Gebote,
Die waren nur den Israeliten gegeben, nicht den Christen.
Post by Paul Panter
besonders aber an das 8. Gebot.
8. Gebot: Du sollst nicht stehlen.

Jesus ist Sieger
--
7 Du sollst den Namen des HERRN, deines Gottes, nicht mißbrauchen; denn
der HERR wird den nicht ungestraft lassen, der seinen Namen mißbraucht!
8 Gedenke des Sabbattages, daß du ihn heiligest!
9 Sechs Tage sollst du arbeiten und alle deine Werke verrichten;
10 aber am siebenten Tag ist der Sabbat des HERRN, deines Gottes; da
sollst du kein Werk tun; weder du, noch dein Sohn, noch deine Tochter,
noch dein Knecht, noch deine Magd, noch dein Vieh, noch dein Fremdling,
der in deinen Toren ist.
11 Denn in sechs Tagen hat der HERR Himmel und Erde gemacht, und das
Meer und alles, was darinnen ist, und ruhte am siebenten Tag; darum
segnete der HERR den Sabbattag und heiligte ihn.
12 Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf daß du lange
lebest im Lande, das dir der HERR, dein Gott, geben wird!
13 Du sollst nicht töten!
14 Du sollst nicht ehebrechen!
15 Du sollst nicht stehlen!
16 Du sollst kein falsches Zeugnis reden wider deinen Nächsten!
17 Laß dich nicht gelüsten deines Nächsten Hauses! Laß dich nicht
gelüsten deines Nächsten Weibes, noch seines Knechtes, noch seiner Magd,
noch seines Ochsen, noch seines Esels, noch alles dessen, was dein
Nächster hat!

2 Mo 20




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Arnulf Sopp
2014-02-15 02:56:28 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Erika Cieśla
Es ist völlig gleichgültig, wann der Mensch schreiben lernte.
Ist es nicht.
Stinkfischs Welt beginnt mit der Schrift und es existierte nichts vor
der Schrift, – ist doch offensichtlich.
Aber das ist natürlich auch Faulschlamm bekannt: Die Schrift wurde
irgendwann *erfunden*. Adam konnte noch nicht schreiben. Also beruht alles
auf Hörensagen ("stille Post" über zahllose Generationen hinweg), was bis
zur Erfindung der Schrift common sense war.

Allerdings setzt die Faulschlammitensekte gar nicht so viele Generationen
bis zur Schrift an. Die stille Post hatte für die also einen kürzeren Weg.
Dropsdem, das langte für ein paar Veränderungen.

Und überhaupt - in der Bibel steht nichts davon, wie der
Schöpfungs-"Bericht" auf die Menschen überkam. Da finde ich keine Stelle,
an der Gott Adam oder irgendwem anders davon erzählte.
--
Tschüs!

Arnulf
D.Harms
2014-02-15 08:04:06 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Arnulf Sopp
Und überhaupt - in der Bibel steht nichts davon, wie der
Schöpfungs-"Bericht" auf die Menschen überkam. Da finde ich keine Stelle,
an der Gott Adam oder irgendwem anders davon erzählte.
In der Tora stehts.
Detlef
Arnulf Sopp
2014-02-16 01:23:29 UTC
Permalink
Raw Message
Post by D.Harms
in der Bibel steht nichts davon, wie der Schöpfungs-"Bericht" auf die
Menschen überkam.
In der Tora stehts.
Was ich jetzt nicht überprüfen kann. Nein, ich will keine Quelle von Dir
lesen, sondern stelle nur eine einfache Frage:

Hat Gott Adam oder einem nahen Nachfolger erzählt, wie er die Welt erschuf?
Mag sein, dass die Tora es wiedergibt. Aber angesichts einer ziemlich
langen Geschichte des Kosmos und der Menschheit sollte man außerordentlich
vorsichtig mit Interpretationen solcher Texte sein.
--
Tschüs!

Arnulf
Erika Cieśla
2014-02-18 20:15:49 UTC
Permalink
Raw Message
Antwort auf eine Nachricht von Arnulf Sopp
Post by Arnulf Sopp
Post by Erika Cieśla
Es ist völlig gleichgültig, wann der Mensch schreiben lernte.
Ist es nicht.
Stinkfischs Welt beginnt mit der Schrift und es existierte nichts
vor der Schrift, – ist doch offensichtlich.
Und zumindest in den alten Schriften ist von einer Zeit vor der Schrift
nichts aufgezeichnet, also keine Schrift ist gleich gibbet nich!
Post by Arnulf Sopp
Aber das ist natürlich auch Faulschlamm bekannt: Die Schrift wurde
irgendwann *erfunden*. Adam konnte noch nicht schreiben. Also beruht
alles auf Hörensagen ("stille Post" über zahllose Generationen
hinweg), was bis zur Erfindung der Schrift common sense war.
Adam und Eva sind m.E. reine Romanfiguren, ähnlich wie Sherlock Holmes
oder Perry Rhodan. Die Beweislage ist dieselbe: wir haben Bücher, in
denen ihre Namen erwähnt sind! :-)

Interessant ist nur die Geschichte und die darin codierte Information!
Diese lautet: Da hat es einen Gott der den Menschen sagt was sie tun
oder lassen sollen, und wer wer sich nicht fügt, der kriegt Ärger!

Also: die Menschen haben zu tanzen wie ihr Gott (bzw. ihr Priester)
pfeift, DAS ist die Information! Die Geschichte als solche aber ist
allerfeinste Belletristik, die ist frei erfunden.
Post by Arnulf Sopp
Und überhaupt - in der Bibel steht nichts davon, wie der
Schöpfungs-"Bericht" auf die Menschen überkam.
In der Tat kann man die Bibel nicht aus der Bibel heraus erklären,
Irgend ein Gott kommt darin gar nicht zu Wort. Statt dessen erzählen uns
irgend welche Autoren ihre persönlichen Eindrücke. Da gibt es dann die
brennenden Dornbüsche oder es sprechen Stimmen zu ihnen. Für die Gläu-
bigen sind das Beweise der ‚göttlichen Inspirationen‘, die andererseits
aber allesamt die typischen Merkmale einer Halluzination tragen.


Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
http://www.erika-ciesla.de
--
﹗⃤ Sit vis tecum! :-)
Christian Grünwaldner
2014-02-09 13:25:59 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jesus ist Sieger
Anhand der Bibel läßt sich das Erdalter bis auf Adam und die Schöpfung
zurückrechnen.
Anhand der Bibel lässt sich auch die empfohlende Vorgehensweise ablesen,
wenn ein Mitglied der Familie von einem Andersgläubigen aus einer
fremden Stadt vergewaltigt wird:
Als Entschuldigungsmaßnahme die Vereinbahrung treffen, alle Männer der
Stadt zu beschneiden und danach das Abkommen brechen - sobald die Männer
an Wundbrand erkranken die Stadt überfallen, alle Männer erschlagen und
alle Frauen und Töchter entführen für den eigenen Harem.

War das ne geile Zeit.
Erika Cieśla
2014-02-10 00:36:22 UTC
Permalink
Raw Message
Antwort auf eine Nachricht von Christian Grünwaldner
Post by Jesus ist Sieger
Anhand der Bibel läßt sich das Erdalter bis auf Adam und die Schöpfung
zurückrechnen.
Anhand der Bibel …
Niemand zweifelt daran, daß man anhand der Bibel eine solche Zahl
berechnen kann[1], aber daß das dann auch tatsächlich das Alter der Erde
und der Welt ist, kann beliebig widerlegt werden.


Glück auf!
𝓔𝓻𝓲𝓴𝓪 𝓒𝓲𝓮𝓼𝓵𝓪
http://www.erika-ciesla.de


[1] Nach James Ussher am 23. Oktober 4004 v.Z., 09:00 Uhr GMT. Wen wir
einen Kalender nach Ussher hätten, dann wäre heute der 9. Feb. 6018.
--
﹗⃤ Κανείς δεν είναι τέλειος!
Frank Müller
2014-02-12 16:11:38 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jesus ist Sieger
Anhand der Bibel läßt sich das Erdalter bis auf Adam und die Schöpfung
zurückrechnen. Es sind 6000 Jahre.
Kann ja sein daß es vor 6000 Jahren jemanden gab der Adam hieß, aber es gab
auch vor 6000 Jahren schon Menschen auf der Erde oder wie erklärst du sonst
Göbekli Tepe?
http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6bekli_Tepe
Volker Birk
2014-02-12 17:44:26 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Müller
Post by Jesus ist Sieger
Anhand der Bibel läßt sich das Erdalter bis auf Adam und die Schöpfung
zurückrechnen. Es sind 6000 Jahre.
Kann ja sein daß es vor 6000 Jahren jemanden gab der Adam hieß, aber es gab
auch vor 6000 Jahren schon Menschen auf der Erde oder wie erklärst du sonst
Göbekli Tepe?
http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6bekli_Tepe
Du kannst Dir die Nachfragen bei religiösen Extremisten sparen.
“Selbstverständlich” sind alle wissenschaftlichen Datierungsmethoden
falsch, weil sie ja der Bibel widersprechen, und alles, was der Bibel
widerspricht, ist falsch.

So einfach ist die Welt, wenn man ein entsprechend einfaches Weltbild
hat ;-)

Viele Grüsse,
VB.
--
<http://msdn.microsoft.com/en-us/library/ms177218.aspx>
| The following sample shows that the compiler distinguishes between
| native strings and String strings.
Jesus ist Sieger
2014-02-13 00:07:52 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Müller
Post by Jesus ist Sieger
Anhand der Bibel läßt sich das Erdalter bis auf Adam und die Schöpfung
zurückrechnen. Es sind 6000 Jahre.
Kann ja sein daß es vor 6000 Jahren jemanden gab der Adam hieß, aber es gab
auch vor 6000 Jahren schon Menschen auf der Erde oder wie erklärst du sonst
Göbekli Tepe?
http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6bekli_Tepe
Falsche Datierungsmethode. Vor 4200 Jahren war die Sintflut, bei der
Wasser 1000e Meter über der gesamten Erdoberfläche stand und alles mit
Sedimenten hunderte Meter tief verschüttet wurde. Auch der Grand Canyon
entstand während der Tage der Sintflut.

Jesus ist Sieger
--
6 Mit der Flut decktest du sie wie mit einem Kleid; die Wasser standen
über den Bergen.

Ps 104




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Michael Fesser
2014-02-13 01:26:44 UTC
Permalink
Raw Message
.oO(Jesus ist Sieger)
Post by Jesus ist Sieger
Post by Frank Müller
Post by Jesus ist Sieger
Anhand der Bibel läßt sich das Erdalter bis auf Adam und die Schöpfung
zurückrechnen. Es sind 6000 Jahre.
Kann ja sein daß es vor 6000 Jahren jemanden gab der Adam hieß, aber es gab
auch vor 6000 Jahren schon Menschen auf der Erde oder wie erklärst du sonst
Göbekli Tepe?
http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6bekli_Tepe
Falsche Datierungsmethode. Vor 4200 Jahren war die Sintflut, bei der
Wasser 1000e Meter über der gesamten Erdoberfläche stand und alles mit
Sedimenten hunderte Meter tief verschüttet wurde.
Wo kam das Wasser her und wo ist es danach hin entschwunden? Verdunstung
scheidet aufgrund der Menge aus.
Post by Jesus ist Sieger
Auch der Grand Canyon
entstand während der Tage der Sintflut.
Und wie? Selbst der Canyon war _Kilometer_ unter Wasser. Aber keine
Unterwasserströmung kann innerhalb eines Jahres eine solche Schlucht
ausspülen. Also, was ist hier Deine Ausrede?

Micha
--
http://mfesser.de/ | Fotos, Blog

Winterliche Dekoration:
http://mfesser.de/hobby/basteln/schneeflocken
Jesus ist Sieger
2014-02-13 08:08:01 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Michael Fesser
Post by Jesus ist Sieger
Post by Frank Müller
Kann ja sein daß es vor 6000 Jahren jemanden gab der Adam hieß, aber es gab
auch vor 6000 Jahren schon Menschen auf der Erde oder wie erklärst du sonst
Göbekli Tepe?
http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6bekli_Tepe
Falsche Datierungsmethode. Vor 4200 Jahren war die Sintflut, bei der
Wasser 1000e Meter über der gesamten Erdoberfläche stand und alles mit
Sedimenten hunderte Meter tief verschüttet wurde.
Wo kam das Wasser her und wo ist es danach hin entschwunden? Verdunstung
scheidet aufgrund der Menge aus.
11 Im sechshundertsten Lebensjahre Noahs, am siebzehnten Tage des
zweiten Monats, an dem Tage brachen alle Quellen der großen Tiefe auf,
und die Fenster des Himmels öffneten sich.

1 Mo 7

16 Bist du auch bis zu den Meeresquellen gekommen, oder hast du die
Meerestiefe ausgeforscht?
22 Bist du auch bis zu den Vorratskammern des Schnees gekommen, und hast
du die Speicher des Hagels gesehen,
23 die ich aufbehalten habe für die Zeit der Not, für den Tag des
Krieges und des Streits?

Hi 38
Post by Michael Fesser
Post by Jesus ist Sieger
Auch der Grand Canyon
entstand während der Tage der Sintflut.
Und wie? Selbst der Canyon war _Kilometer_ unter Wasser. Aber keine
Unterwasserströmung kann innerhalb eines Jahres eine solche Schlucht
ausspülen. Also, was ist hier Deine Ausrede?
Die gesamte Erde war hunderte Meter bis viele Kilometer tief mit
tobendem Wasser bedeckt und die Erdoberfläche wurde gründlich
umgestaltet.

Jesus ist Sieger
--
18 Und die Wasser wurden so groß und nahmen so sehr zu, daß die Arche
auf dem Wasserspiegel dahinfuhr.
19 Ja, das Gewässer nahm so sehr überhand, daß alle hohen Berge unter
dem ganzen Himmel bedeckt wurden;
20 fünfzehn Ellen höher stieg das Wasser, nachdem die Berge schon
zugedeckt waren.

1 Mo 7




--- news://freenews.netfront.net/ - complaints: ***@netfront.net ---
Frank Müller
2014-02-13 09:09:27 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jesus ist Sieger
Post by Frank Müller
Post by Jesus ist Sieger
Anhand der Bibel läßt sich das Erdalter bis auf Adam und die Schöpfung
zurückrechnen. Es sind 6000 Jahre.
Kann ja sein daß es vor 6000 Jahren jemanden gab der Adam hieß, aber es gab
auch vor 6000 Jahren schon Menschen auf der Erde oder wie erklärst du sonst
Göbekli Tepe?
http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6bekli_Tepe
Falsche Datierungsmethode.
Es ist aber belegt daß die ältesten Mauern da aus den 10. Jahrhundert v.
Chr. stammen, Bzw. stammen mußten weil später immer wieder neue Bauten
darauf gebaut wurden, und so schnell wie heute baute man damals nun wirklich
nicht und vor allem nicht übereinander...
Außerdem ist das nicht mal der älteste Beweis für Siedlungen, es gibt noch
ältere im Zweistromland die sich bis in die Mitte des 11. Jahrtausends v.
Chr. am mittleren Euphrat in Mureybet nachweisen lassen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Zweistromland
Post by Jesus ist Sieger
Vor 4200 Jahren war die Sintflut, bei der Wasser 1000e Meter über der
gesamten Erdoberfläche stand und alles mit Sedimenten hunderte Meter tief
verschüttet wurde.
Wenn es wirklich mal so viel Wasser auf der Erde gegeben haben soll, stellt
sich natürlich sofort die Frage, wo ist das Wasser jetzt hin, Bzw. wie
konnte das so schnell, wie es dein altes Buch beschreibt, verschwinden?

Frank
Leonhard Witt
2014-02-13 09:42:02 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Frank Müller
Post by Jesus ist Sieger
Post by Frank Müller
Post by Jesus ist Sieger
Anhand der Bibel läßt sich das Erdalter bis auf Adam und die Schöpfung
zurückrechnen. Es sind 6000 Jahre.
Kann ja sein daß es vor 6000 Jahren jemanden gab der Adam hieß, aber es gab
auch vor 6000 Jahren schon Menschen auf der Erde oder wie erklärst du sonst
Göbekli Tepe?
http://de.wikipedia.org/wiki/G%C3%B6bekli_Tepe
Falsche Datierungsmethode.
Es ist aber belegt daß die ältesten Mauern da aus den 10. Jahrhundert v.
Chr. stammen, Bzw. stammen mußten weil später immer wieder neue Bauten
darauf gebaut wurden, und so schnell wie heute baute man damals nun wirklich
nicht und vor allem nicht übereinander...
Außerdem ist das nicht mal der älteste Beweis für Siedlungen, es gibt noch
ältere im Zweistromland die sich bis in die Mitte des 11. Jahrtausends v.
Chr. am mittleren Euphrat in Mureybet nachweisen lassen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Zweistromland
Post by Jesus ist Sieger
Vor 4200 Jahren war die Sintflut, bei der Wasser 1000e Meter über der
gesamten Erdoberfläche stand und alles mit Sedimenten hunderte Meter tief
verschüttet wurde.
Wenn es wirklich mal so viel Wasser auf der Erde gegeben haben soll, stellt
sich natürlich sofort die Frage, wo ist das Wasser jetzt hin, Bzw. wie
konnte das so schnell, wie es dein altes Buch beschreibt, verschwinden?
Frank
Diese Frage beantwortet das alte Buch ganz klar. Nachlesen!
--
LW
Benno Hartwig
2014-02-13 15:54:57 UTC
Permalink
Raw Message
Post by Jesus ist Sieger
Ich freue mich, daß Gott sich so klar und
unmißverständlich ausgedrückt hat. Seinem Wort kann man vertrauen.
Du vertraust dem Geschreibsel von Menschen aus dem Altertum
mit zweifelhaften Absichten. Und du willst einfach glauben,
dass das Gottes Wort ist.
Nicht schlecht, für einen Gehirnwäscher aus dem Altertum.
Aber sie haben ja auch in allen Jahrhunderten reichlich
willfährige Helfer gehabt, die ihre Opfer bei Misserfolg
auch gern mal exekutierten.
Aber dir wäre es heute gefahrlos möglich, deine Augen zu öffnen.
Aber du willst nicht. OK.

Benno
Loading...